© 2010-2015 axel protextor E-Mail an dbap

Logos und Geschäftsausstattung für Gastronomie-Konzept auf Burg Gleiberg

burg-gleiberg-corporate-design

Gute Neuigkeiten für die Gießener Ausflügler: Mit dem erfahrenen Gastronom Axel Horn bekommt die Gastronomie der Burg Gleiberg in Wettenberg ein hochklassiges kulinarisches und kulturelles Konzept. Nachdem die Albertus-Klause mit Biergarten bereits zum 1. Mai 2015 runderneuert wiedereröffnet wurde, werden auch die übrigen Räume innerhalb der Burg zum 1. September bezogen. Neben zwei weiteren Restaurants im mediterranen Stil und Gourmetsektor werden dort dann Festbankette sowie regelmäßige kulturelle Events angeboten. Um sich in alle Konzepte und die verschiedenen Einrichtungsstile der Restaurants bestens einzupassen, wurde der grafische Auftritt farblich neutral, jedoch sehr elegant in Weiß, Schwarz und Grautönen gehalten. Gestalterisch wird hierbei die Brücke zwischen der langen Historie der Burg und einem modernen Gastronomiekonzept geschlagen. Es entstand sowohl ein übergeordnetes Logo als auch Unterlogos zu jedem der Restaurants. Das nur noch in beschränkter Qualität vorhandene Wappen der Burg Gleiberg wurde komplett grafisch restauriert und zukunftssicher vektorisiert. Die Visitenkarten und die Gutscheine wurden durch den Einsatz partiellen UV-Lacks auf Logos und Wappen zu einem optisch wie auch haptisch hochwertigen Erlebnis. In einem zweiten Schritt im Spätsommer werden weitere Maßnahmen wie Imagebroschüren, Mappen und vieles mehr entstehen. Eindrücke des neuen Biergartens und einiger Printmaßnahmen gibt es im öffentlichen Album auf meiner Facebookseite!

Kundenmeinung folgt nach Abschluss des Gesamtprojektes im Herbst 2015

Restaurierung eines Familiensiegels

siegelring

Einen ganz besonderen Auftrag erhielt das designbüro protextor von einem ungarisch-stämmigen zukünftigen Bräutigam, der die geplanten Hochzeitseinladungen mit seinem traditionsreichen Familiensiegel schmücken wollte. Dieses existierte jedoch lediglich in der Form eines über 200 Jahre alten Siegelrings aus Gold, der zudem bereits leicht deformiert war. Ziel des Auftrags war, Harmonie und Symmetrie des Siegels wieder herzustellen. Aus der fertigen Illustrations-Vorlage hat der Bräutigam eine Prägezange und einen Siegelstempel produzieren lassen. In einer aufwändig gestalteten Danksagung überließ mir der Kunde die oben gezeigten Anwendungsbeispiele. Schön und aufregend, auf diese Weise Teil einer jahrhundertealten Familiengeschichte geworden zu sein. Mehr Bilder gibt es im Fotoalbum auf Facebook!